Home

Ramucirumab (Cyramza®)

Lungenkarzinom, nicht-kleinzellig (NSCLC) » fortgeschritten » ab Zweitlinientherapie
lokal fortgeschrittenes oder metastasiertes, nichtkleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC) bei Progress nach platinhaltiger Chemotherapie, in Kombination mit Docetaxel
Dies ist die aktuell gültige Version des Dokuments

Ramucirumab (Cyramza®)

lokal fortgeschrittenes oder metastasiertes, nichtkleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC) bei Progress nach platinhaltiger Chemotherapie, in Kombination mit Docetaxel
Stand: Mai 2018

1Nutzenbewertung

Subgruppen (Festlegung des G-BA)

Zusatznutzen
(G-BA vom 1. 9. 2016)

Stellungnahme DGHO

keine

nicht belegt

Ramucirumab + Docetaxel führt gegenüber Docetaxel + Placebo zur Steigerung der Remissionsrate sowie zur Verlängerung der progressionsfreien und der Gesamtüberlebenszeit. Die Nebenwirkungsrate ist erhöht. Der mögliche, individuelle Gewinn ist gegenüber den Nebenwirkungen der antiangiogenetisch wirksamen Therapie abzuwägen.

2Zulassung und Studien

Zulassung (EMA)

Januar 2016

Status

Applikation

intravenös, in Kombination mit Docetaxel

Wirkmechanismus

Anti-VEGFR2-Antikörper, Antiangiogenese

Studienergebnisse

Kontrollarm der Zulassungsstudie

Placebo

Mortalität

Verlängerung der Gesamtüberlebenszeit (Hazard Ratio 0,86; median 1,4 Monate)

Morbidität

  • Verlängerung der progressionsfreien Überlebenszeit (Hazard Ratio 0,76; median 1,5 Monate)

  • Steigerung der Remissionsrate auf 23%

Nebenwirkungen

erhöhte Raten von Neutropenie, febriler Neutropenie, Fatigue und Hypertonie

Quellen

Fachinformation

http://www.ema.europa.eu/docs/de_DE/document_library/EPAR_-_Product_Information/human/002829/WC500180724.pdf

Zulassung

http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp?curl=pages/medicines/human/medicines/002829/human_med_001825.jsp&mid=WC0b01ac058001d124

Studien

Nutzenbewertung

Leitlinien